selpers
Zurück zur Kursübersicht

Kurs Immunsystem in Österreichischer Gebärdensprache: Lektion 4 von 5

Grippeimpfung

Während grippale Infekte für gewöhnlich nach wenigen Tagen wieder abklingen, kann eine echte Grippe besonders für ältere Menschen oder chronisch kranke Menschen durchaus gefährlich werden. Durch eine jährliche Grippeimpfung können Sie nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen in Ihrer Umgebung schützen.

Video Transkript

Grippeimpfung

Hallo! Heute möchte ich Sie zum Thema Grippeimpfung informieren. Eine Impfung ist nur gegen die echte Grippe möglich, nicht aber gegen einfache Erkältungen bzw. grippale Infekte. Warum ist die Impfung wichtig? Die echte Grippe (Influenza) zeichnet sich durch einen schweren Krankheitsverlauf mit Symptomen wie hohem Fieber, Schüttelfrost, extremer Müdigkeit, starken Glieder- und Muskelschmerzen sowie trockenem Husten aus. Eine einfache Erkältung hingegen verläuft eher harmlos mit Symptomen wie laufender Nase, Husten und Halsschmerzen. Fieber ist dabei eher selten. Es ist wichtig, zwischen echter Grippe und Erkältung zu unterscheiden.

Bestimmte Personen haben ein höheres Risiko an der Grippe zu erkranken. Dies betrifft vor allem Menschen mit schwachem Immunsystem wie Kinder, ältere Menschen oder chronisch kranke Personen. Eine Grippe würde diese Personen zusätzlich stark belasten und ernsthafte Komplikationen sind möglich. Aus diesem Grund sterben in Österreich pro Jahr bis zu 1.000 Menschen an der Grippe. Auch Menschen, die im Gesundheitsbereich arbeiten und viel Kontakt mit Menschen haben, haben ein erhöhtes Ansteckungsrisiko und sollten sich schützen.

Eine Grippeimpfung kann gegen eine Ansteckung schützen bzw. die Symptome abmildern und muss jedes Jahr erneuert werden. Die beste Zeit für die Grippeimpfung ist im Herbst vor Start der Grippesaison, eine Impfung danach ist aber natürlich auch noch möglich. Wichtig zu bedenken ist aber, dass der volle Schutz erst nach 2-3 Wochen eintritt.

Wenn Sie noch mehr zur Grippeimpfung erfahren möchten, zum Beispiel welcher Impfstoff der passende für Sie ist, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem Arzt oder lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

Danke und auf Wiedersehen!

Geprüft Mag. pharm. Sreco Dolanc: Stand Februar 2018

Immunsystem in Österreichischer Gebärdensprache
Bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Würden Sie diesen Online-Kurs empfehlen?

Immunsystem in Österreichischer Gebärdensprache
4.7/5 (30)

Zur Kursübersicht
Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu empowern und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers Gesundes Lernen

Immer informiert

Ja, ich möchte den Newsletter von selpers abonnieren und regelmäßig über Blogbeiträge, Online-Kurse und Veranstaltungen informiert werden.