selpers
Zurück zur Kursübersicht

Kurs Leben mit Watch & Wait bei CLL: Lektion 4 von 7

Die richtige Ernährung

Während Ihr Arzt Ihre CLL beobachtet (Watch & Wait) müssen Sie sich in keinster Weise einschränken. Sie sollten jedoch auf sich achten und Ihr Immunsystem so gut wie möglich unterstützen. Dazu kann eine ausgewogene und gesunde Ernährung beitragen.

Gesund und ausgewogen

Eine gesunde und vollwertige Ernährung liefert alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper braucht. Neben den Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten gehören dazu auch Vitamine und Mineralstoffe. Eine spezielle Diät oder Nahrungsergänzungsmittel sind nicht nötig, wenn Sie sich abwechslungsreich ernähren und möglichst viele frische Zutaten verwenden.

Gemüse und Obst

Experten empfehlen am Tag fünf Portionen Obst und Gemüse. Bevorzugen Sie saisonale Produkte.

Viel trinken

Ideal sind pro Tag etwa 1,5 Liter Flüssigkeit, am besten Wasser oder energiearme Getränke.

Vollkorn und Ballaststoffe

Brot, Reis und Nudeln sollten Sie in der Vollkorn-Variante bevorzugen. Sie enthalten dann mehr Ballaststoffe und Vitamine.

Wenig Zucker und Salz

Den Konsum von Zucker (z. B. in Süßigkeiten oder zuckerhaltigen Getränken) und Salz sollten Sie auf ein gesundes Maß beschränken.

Weniger Fleisch

Fleisch (vor allem rotes Fleisch) sollte nicht öfter als zweimal wöchentlich auf dem Speiseplan stehen. Statt tierischer Fette sollten besser pflanzliche Öle verwendet werden.

Genießen

Der wichtigste Tipp: Genießen Sie ihre Mahlzeiten und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Ein leckeres Essen oder ein Glas Wein können auch gut für die Seele sein.

Das Immunsystem stärken

Neben regelmäßiger Bewegung kann auch eine gesunde Ernährung dazu beitragen, dass Ihr Immunsystem gestärkt wird. Damit können Sie Ihrem Körper die besten Voraussetzungen geben, mit der CLL und einer Therapie umzugehen. Für eine funktionierende Immunabwehr benötigt der Körper bestimmte Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Antioxidantien sorgen dafür, dass der Körper schädliche Stoffe (die freien Radikale) abfangen kann. Es ist aber nicht nötig und erzeugt oft nur Stress, Tabellen mit Gehalten an unterschiedlichen Inhaltsstoffen zu wälzen. Experten empfehlen, am besten auf viel frisches Obst und Gemüse zu setzen. Dann ist automatisch eine ausreichende Versorgung mit allen Vitalstoffen gegeben. Als Anhaltspunkt kann die Farbe der Gemüse und Früchte dienen. Es sollten alle Farben enthalten sein: rot, gelb, orange und tiefgrün. Empfehlenswert sind zum Beispiel Kohlgemüse wie Grünkohl und Broccoli (reich an Vitamin C und Beta-Carotin), Nüsse und Saaten (reich an Vitamin E und Mineralstoffen) oder rote Beeren (reich an pflanzlichen Antioxidantien).

Rezepte für eine gesunde Ernährung

Es ist nicht immer einfach, sich an alle Empfehlungen bezüglich der Ernährung zu halten. Vielen Menschen macht es besonders viel Mühe, auf die empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu kommen. Smoothies und Salate eignen sich optimal als kleine Zwischenmahlzeit oder zu einem Essen dazu, um es mit Frische und Vitaminen aufzupeppen.

Klicken Sie beim untenstehenden Slider einfach auf die Steuerungs-Pfeile um zwischen den Slides zu wechseln. Auf mobilen Geräten können Sie per “Swipe”-Bewegung zwischen den Slides wechseln.

ATONC161882b-2016-12-20 | Geprüft Univ.-Prof. Dr. Ulrich Jäger: Stand 23.03.2017

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu empowern und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.