selpers
Zurück zur Kursübersicht

Kurs Hämophilie und Sport: Lektion 5 von 6

Sicher aktiv mit der richtigen Ausrüstung

Schutzkleidung wie Helme, Handschuhe, Ellbogen- und Knieschützer, Schienbeinschoner, Suspensorien und an Gesäß und Schultern gepolsterte Kleidungsstücke sind je nach Sportart für Hämophilie-Patienten unerlässlich. Insbesondere beim Inlineskaten, Skateboarden und Eislaufen ist eine volle Schutzausrüstung zu empfehlen.

Video Transkript

Welche Schutzkleidung hilft das Blutungsrisiko zu minimieren?

Das Blutungsrisiko kann natürlich und muss auch mit entsprechender Schutzkleidung minimiert werden dort, wo es erforderlich ist. Ein Beispiel wäre beim Fußballspielen natürlich die Schienbeinschoner anzuziehen oder beim Feldhockey einen zusätzlichen Mundschutz anzuziehen, der auch von allen anderen Sporttreibenden dort eingesetzt wird. Wenn es möglich ist, noch darüber hinaus Protektoren zu benutzen, macht das sicherlich Sinn. Wenn man zum Beispiel das Skifahren nimmt, alpiner Skisport, wenn ich den sehr, sehr gut beherrsche, ist das Risiko auch nicht höher als in vielen anderen Sportarten. Aber auch da macht es dann Sinn, dass zusätzliche Protektoren, wie zum Beispiel Rückenprotektoren oder auch Ellbogenprotektoren darstellen, diese einzusetzen, so dass man den Sport auch sehr, sehr gut durchführen kann.

Es gibt jedoch Sportarten, bei denen das Verletzungsrisiko trotz optimaler Schutzkleidung zu groß ist. Hierzu zählen sämtliche Kampfsportarten wie Ringen, Boxen, Karate und Judo sowie Kontaktsportarten wie Fußball, Handball und Hockey. Beim Snowboarden ließe sich zwar durch entsprechende Protektoren die Verletzungsgefahr bei Stürzen mindern, allerdings beanspruchen die damit einhergehenden Drehbewegungen die Kniegelenke sehr stark, was bei bereits vorgeschädigten Gelenken schnell problematisch werden kann.

Empfehlenswert: der Notfallkoffer

Da Verletzungen beim Sport in der einen oder anderen Form jederzeit möglich sind, empfiehlt es sich, immer eine Notfalldosis mit Faktorkonzentrat dabei zu haben. So können Sie oder ein geschulter Begleiter im Ernstfall schnell reagieren.

Folgende Utensilien sollten Sie in Ihrem Notfallkoffer für den Sport aufbewahren:

  • das Faktor-Präparat
  • Ihren Hämophilieausweis (ggf. eine Kopie)
  • Ihren Substitutionskalender
  • die Telefonnummer Ihres Hämophiliezentrums
  • ein gekühltes Gelpad zum Kühlen von Gelenkblutungen
  • eine Informationsbroschüre über Hämophilie

Inhalte wurden in Zusammenarbeit mit dem Sportwissenschaftler Herr Ralf Kalinowski entwickelt: Stand Mai 2017

Online Kurs Hämophilie und Sport
Bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Würden Sie diesen Online-Kurs empfehlen?

Hämophilie und Sport
4.6/5 (131)

Zur Kursübersicht
Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu empowern und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers Gesundes Lernen

Immer informiert

Ja, ich möchte den Newsletter von selpers abonnieren und regelmäßig über Blogbeiträge, Online-Kurse und Veranstaltungen informiert werden.