selpers
Zurück zur Kursübersicht

Kurs Körperhaltung zur Entspannung: Lektion 2 von 5

Körperhaltungen und autogenes Training

Eng mit dem Thema Körperhaltungen verbunden ist das sogenannte Autogene Training, das ursprünglich von einem Berliner Nervenarzt entwickelt wurde. Autogenes Training ist eine Art der Selbsthypnose und versetzt Sie in einen Zustand der inneren Ruhe und Gelassenheit.

Übungen des Autogenen Trainings bauen üblicherweise aufeinander auf, jedoch können Sie auch einzelne Übungen selbst durchführen, um zu entspannen. Durch das Aufsagen verschiedener Formeln bringen Sie sich eine Art von hypnotischen Zustand.

Wichtige Körperhaltungen bei autogenem Training

Drei verschiedene Körperhaltungen spielen zentrale Rollen bei Autogenen Trainingseinheiten: Liegeposition, Droschkutscherhaltung und Lehnstuhlhaltung.

Klicken Sie beim untenstehenden Slider einfach auf die Steuerungs-Pfeile um zwischen den Slides zu wechseln. Auf mobilen Geräten können Sie per “Swipe”-Bewegung zwischen den Slides wechseln.

Geprüft Marc Sattler, Psychotherapeut: Stand 8.10.2016

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu empowern und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.