selpers
Zurück zur Kursübersicht

Kurs Achtsamkeit zur Entspannung: Lektion 2 von 7

Entspannung durch Achtsamkeit

Der Vorteil von Achtsamkeitsübungen im Alltag ist die nahezu unmittelbar mit Beginn der Übung eintretende Entschleunigung, die auf stressbeladene Situationen beruhigende Einflüsse nimmt.

Entspannung entsteht bei dem Einsatz von Achtsamkeitstraining nicht erst als Ergebnis nach Abschluss einer Übungseinheit, sondern unter anderem als angenehmes Nebenprodukt des gesamten Achtsamkeitsprozesses.

Für das Gelingen der Achtsamkeitspraxis ist dieser Aspekt ganz zentral. Die Absicht der Achtsamkeit ist Absichtslosigkeit! Versuchen Sie diesen Aspekt immer mit auf Ihrem inneren „Radarschirm“ zu haben. Vertrauen Sie darauf, dass Entspannung sich dazu einstellen wird. Wollen Sie diese direkt intendieren, wird sie sich wohlmöglich nur schwer einstellen.

Achtsamkeit führt zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe

Langfristig sorgen Achtsamkeitsübungen für mehr Gelassenheit und innere Ruhe, die zu einem schonenden Umgang mit den Energieressourcen ihres Körpers führen. Achtsames Tun erlaubt Ihnen, sich vollständig auf gegenwärtige Aufgaben zu konzentrieren und damit Bewältigungsstrategien zu erlernen, die durch die Verminderung störender Einflüsse, ein hohes Maß an Effizienz erreichen.

Achtsamkeit baut emotionalen Stress ab

Wird Achtsamkeit über eine längere Zeit praktiziert, unterstützt sie zudem den Abbau von emotionalen Stress: durch die fokussierte Beobachtung sämtlicher, mit einem gegenwärtigen Erlebnis verbundenen inneren und äußeren Begebenheiten, beurteilen Sie Situationen gelassener, vor allem jedoch sachlicher und weniger störanfällig.

Das leistet Achtsamkeitstraining

  • Achtgeben auf die Erfahrungen des Hier und Jetzt
  • Öffnung des Bewusstseins
  • Ruhe durch erhöhte Aufmerksamkeit
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Körperliche und geistige Leistungssteigerung
  • Erlernen einer gelassenen Grundhaltung
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Aufmerksamkeit in nicht wertende Weise
  • Förderung von Entspannung und Entschleunigung
  • Sachlichkeit auch in emotional belastenden Situationen

Geprüft Marc Sattler, Psychotherapeut: Stand 8.10.2016

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrem Arzt / Ihrer Ärztin, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu empowern und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.