2. Ursachen und Häufigkeit der AML

Ursachen der AML

Nach dem heutigen Wissensstand lassen sich keine direkten Ursachen für das Auftreten einer AML finden.

Welche Ursachen sind bei der AML bekannt?

Die konkreten Ursachen für die Entstehung einer AML sind nicht bekannt. Risikofaktoren, die das Auftreten der Krebserkrankung begünstigen können, sind:

  • Regelmäßiges Arbeiten mit Benzol (z.B. im Benzin für Autos enthalten)
  • Pestizide
  • Rauchen

Ist man diesen Giften regelmäßig für einen längeren Zeitraum ausgesetzt, kann es zu genetischen Veränderungen im Knochenmark und somit zum Ausbruch einer AML kommen.

Ist die AML vererbbar?

Nur in sehr seltenen Fällen lässt sich eine rein genetische Ursache finden. Kommt es beispielsweise innerhalb einer Familie gehäuft zu Blutkrebs, können genetische Faktoren nicht ausgeschlossen werden.

Häufigkeit der AML

Wie häufig kommt die AML vor?

Die AML gehört zu den seltenen Erkrankungen. So erkranken ungefähr vier Personen pro 100.000 Einwohner*innen pro Jahr an AML. In Österreich werden pro Jahr ungefähr 400 Fälle diagnostiziert.

Welche Personengruppe ist am häufigsten von einer AML betroffen?

Die Leukämie kann in jedem Lebensalter auftreten. Das Risiko an AML zu erkranken steigt aber rapide mit dem Alter an, das durchschnittliche Erkrankungsalter der AML liegt bei rund 72 Jahren. Das Lebensalter stellt also sozusagen einen natürlichen Risikofaktor dar.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Geprüft Univ.-Prof. Dr. Heinz Sill: Stand April 2022 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Einladungen zu kostenlosen Livestreams
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen