2. Mein Arztgespräch während der Blutkrebstherapie

Was sollte ich meiner Ärztin/meinem Arzt während der Behandlung unbedingt mitteilen?

Während der Therapie ist Ihre Ärztin/Ihr Arzt eine wichtige Ansprechperson für Sie. In folgenden Situationen sollten Sie unbedingt das Gespräch aufsuchen:

  • Bei körperlichen Veränderungen
  • Bei neu aufgetretenen Nebenwirkungen
  • Bei sonstigen Sorgen und Bedenken.

Ihre Ärztin/Ihr Arzt wird dann mit Ihnen gemeinsam den weiteren Therapieverlauf überdenken und besprechen.

Welche Fragen sollte ich der Ärztin/dem Arzt während der Therapie stellen?

Welche Themen und Fragen während der Therapie aufkommen, ist von Patient:in zu Patient:in unterschiedlich. Ganz wichtig ist: Wenn Sie während der Therapie Fragen haben, dürfen Sie diese auch stellen. Es gibt keine blöden Fragen. Scheuen Sie sich auch nicht davor, Probleme oder Sorgen mehrmals anzusprechen.

Was kann ich tun, wenn ich etwas nicht verstanden habe?

Wenn Sie etwas in Ihrem Behandlungsplan nicht verstanden haben, können Sie jederzeit nachfragen.
Zu Beginn Ihrer Therapie werden Sie viele neue Informationen erhalten. Es ist normal, dass Sie sich in dieser Zeit vielleicht verunsichert fühlen. Ihre Ärztin/Ihr Arzt ist dafür zuständig, Ihnen den Therapieverlauf zu erklären und Sie auf diesem Weg zu begleiten.

Vorbereitung auf das Arztgespräch

Es ist wichtig, dass Sie im Arztgespräch die Chance haben, alle Ihre Sorgen oder Fragen anzusprechen. Schreiben Sie vor Ihrem nächsten Termin eine Liste mit Ihren Fragen. Sie können diese mitnehmen und gemeinsam mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt Schritt für Schritt durchgehen.    

Checkliste für das Arztgespräch während der Blutkrebstherapie
Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Vorbereitung auf das nächste Arztgespräch während Ihrer Blutkrebstherapie. Download

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
4.6/5 - (131)

Geprüft Priv.-Doz.in DDr.in Katharina Prochazka: Stand Juli 2023 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.
(Zirkardianer Rhythmus )
Biologisches Phänomen, das in einem Rhythmus von ungefähr 24-Stunden bestimmte körperliche Funktionen beeinflusst.  Ein Beispiel ist der Schlaf-Wach-Zyklus durch die Freisetzung des Schlafhormons.
Behandlungsplan
Umfasst Informationen darüber, welche Behandlungen, Medikamente oder Maßnahmen zu welchem Zeitpunkt durchgeführt werden sollen, um die beste Genesung oder Verbesserung der Gesundheit zu erreichen.