6. Ayurveda und Homöopathie bei CED

Ayurveda verstehen

Die Ayurvedische Medizin hat zum Ziel den Menschen individuell zu behandeln und im Ganzen zu betrachten.

Was ist Ayurveda und wieso kann Ayurveda bei CED hilfreich sein?

Ayurveda ist die traditionelle indische Volksmedizin und eine sehr alte Heilkunde. Das Therapieziel ist das Gleichgewicht und die Selbstregulation des Körpers. Zwischen der Traditonellen Chinesischen Medizin (TCM) und Ayurveda lassen sich zahlreiche Überschneidungen und ähnliche Behandlungsansätze finden.

Methoden von Ayurveda

Die ayurvedische Medizin arbeitet unter anderem mit folgenden Methoden:

  • Entspannungsverfahren wie Yoga
  • Ernährungsmedizin
  • Phytotherapie (=Pflanzenheilkunde)
  • Ausleitungsverfahren (Einläufe etc.)

Welche ayurvedischen Anwendungsmöglichkeiten gibt es bei CED?

In der Ayurveda spielt die Ernährung eine wesentliche Rolle. So sind die richtige Art der Zubereitung und Auswahl der Nahrungsstoffe Teil des Therapiekonzepts. Außerdem wird die Kräuterheilkunde groß geschrieben. Aus der ayurvedischen Medizin stammt beispielsweise das Wissen über Kurkuma. Eine große Rolle spielen auch ausleitende Verfahren wie Einläufe und Entspannungstechniken.

Homöopathie verstehen

Zur Homöopathie als Behandlungsmethode gibt es unterschiedliche Fachmeinungen. Sie ist eine komplementärmedizinische Behandlungsform, die den Organismus ganzheitlich betrachtet.

Was ist Homöopathie?

Die klassische Homöopathie ist ein bekanntes komplementärmedizinisches Verfahren, welches auf folgenden Glaubenssätzen beruht:

  • Ähnliches mit Ähnlichem heilen.
  • Einen Regulationszustand erreichen, also bewirken, dass Körper und Geist die Beschwerden eigenständig regulieren und heilen können.
  • Den Menschen individuell behandeln.

Ist Homöopathie bei CED zu empfehlen?

Die Homöopathie hat das Ziel den Menschen mit all seinen Symptomen und Charaktereigenschaften zu erfassen. Mithilfe aller gesammelten Erkenntnisse versucht die Homöopathin/der Homöopath das für die Patientin/den Patienten richtige homöopathische Mittel zu finden. Diese individuelle Therapieform hat ihre Vorteile, lässt sich jedoch nicht wissenschaftlich erforschen und belegen.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Geprüft Prof.in Dr.in Julia Seiderer-Nack: Stand März 2022 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Einladungen zu kostenlosen Livestreams
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen