Transkript

Herzlich willkommen zu unserer Schulung zu komplementärmedizinischen Methoden bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Mein Name ist Julia Seiderer-Nack und ich bin Professorin und Ärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin in eigener Praxis in München. In dieser Schulung möchte ich Ihnen zeigen, welche verschiedenen Methoden der Komplementärmedizin bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen angewendet werden können, welche Datenlage es dafür gibt, welche Vor- und Nachteile der Verfahren beachtet werden müssen und warum es wichtig ist, in einem ganzheitlichen Therapiekonzept viele verschiedene Aspekte Ihrer Erkrankung mit einzubeziehen. Unser Ziel wäre es, Sie nicht nur als das Erkrankungsbild bzw. das Symptom zu sehen, sondern als ganzen Menschen mit verschiedenen Symptomen und einer lebensbegleitenden Erkrankung, die viel Erfahrung braucht; aber auch viele individuelle Ansätze anzuwenden, die Ihrer speziellen Situation und Ihren speziellen Symptomen gerecht wird. Ich darf daher zu unserer Schulung einladen, sich verschiedene Methoden anzusehen, außerdem vielleicht im Anschluss noch weiter zu recherchieren und sich auf den Weg zu machen, für Ihre Erkrankung die bestmögliche ganzheitliche Therapie in einer Kombination aus Schulmedizin und Komplementärmedizin zu suchen.

CED und Komplementärmedizin

Der Begriff CED steht für chronisch entzündliche Darmerkrankungen und fasst unterschiedliche Krankheitsbilder zusammen. Am häufigsten kommen die Colitis ulcerosa und der Morbus Crohn vor. Diese Erkrankungen führen zu chronischen Entzündungen im Verdauungstrakt mit Symptomen wie Bauchschmerzen und Durchfall.

In der Komplementärmedizin werden verschiedene Behandlungsverfahren begleitend zur schulmedizinischen Therapie angewendet. Im Idealfall kann dadurch Ihr Wohlbefinden und die Entzündung des Darms positiv beeinflusst werden. In dieser Patientenschulung erfahren Sie, wie die komplementärmedizinischen Verfahren Ihre Beschwerden lindern können. Sie lernen Pflanzenheilkunde und Ernährungsmedizin mit ihren therapeutischen Möglichkeiten kennen. Sie erfahren, wie traditionelle chinesische Medizin, Ayurveda und Homöopathie angewendet werden und welche Vorteile sie mit sich bringen.

Medizinische Leitung

CED und Komplementärmedizin - Dr. Seiderer-Nack

Prof.in Dr.in
Julia Seiderer-Nack
Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin

Prof.in Dr.in Julia Seiderer-Nack ist Professorin und Fachärztin für Innere Medizin und Ernährungsmedizin. In ihrer Praxis in München therapiert und begleitet sie unter anderem CED-Erkrankte. Ihr Fokus liegt auf dem Thema Darmgesundheit und einer ganzheitlichen Behandlungsform. Zudem publizierte sie zahlreiche PatientInnenratgeber und wissenschaftliche Arbeiten zum Thema.

Kostenlos und ohne Anmeldung
Kursdauer: 58 min

Starten

Inhalte

  1. Die schulmedizinische Therapie der CED lässt sich durch die Komplementärmedizin unterstützen. Welche Möglichkeiten der komplementärmedizinischen Behandlung stehen Ihnen bei CED zur Verfügung?
    00:07:48
  2. Die Ernährung hat großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Vor allem bei CED ist auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Nicht selten kommt es zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Mangelernährung.
    00:15:15
  3. Die Pflanzenheilkunde beruht auf jahrtausendealtem Wissen und hat viele Vorteile in der Behandlung von CED. Welche Pflanzen und Kräuter besonders bei CED geeignet sind und wie Sie diese in Ihren Alltag integrieren können, erfahren Sie in dieser Lektion.
    00:06:58
  4. Die TCM verfolgt einen ganzheitlichen Behandlungsansatz. Sie lernen, wie Akupunktur, Akupressur, Moxibustion und die chinesische Pflanzenheilkunde eingesetzt werden und welches Verfahren für Sie am besten geeignet ist.
    00:08:45
  5. Entspannungstechniken sowie regelmäßige Bewegung können einen wichtigen Beitrag in der Behandlung Ihrer CED leisten. Die direkte Verbindung zwischen Gehirn und Bauch wird mit diesen Verfahren genutzt.
    00:12:11
  6. In dieser Lektion tauchen Sie in die indische Medizin der Ayurveda ein, welche eine Vielzahl an wichtigen Therapieformen wie Ernährung, Entspannungsverfahren und Pflanzenheilkunde beinhaltet. Zudem erfahren Sie, welche Rolle Homöopathie bei CED spielt.
    00:05:36
  7. 00:01:19
  8. 00:30:00

Geprüft Prof.in Dr.in Julia Seiderer-Nack: Stand März 2022 | Quellen und Bildnachweis

© Copyright 2022 - selpers

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Einladungen zu kostenlosen Livestreams
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen