Zurück zur Kursübersicht

Kurs Behandlung der B-Zell-Lymphome: Lektion 6 von 6

Ausblick – Behandlung der B-Zell-Lymphome

Video Transkript

Meine Nachricht an Sie

Wir wünschen uns Patientinnen,

  • die aktiv an der Therapie teilnehmen,
  • die uns Fragen stellen,
  • die uns auch immer informieren, wenn während der Therapie Dinge auftreten, die sie nicht verstehen oder die für uns wichtig sein können.

Und natürlich wünschen wir uns bei allen unseren Patientinnen, dass sie möglichst lange geheilt sein werden.

Es gibt verschiedene Therapieformen, die bei einem B-Zell-Lymphom deutliche Besserung oder Heilung bringen können. Je besser Sie über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten informiert sind, umso leichter können Sie sich gemeinsam mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt für die optimale Variante in Ihrer individuellen Situation entscheiden. Wenn Sie wissen, wie die Therapie abläuft, können Sie sich außerdem besser darauf vorbereiten und auch die Zeit während der Behandlung planen.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie auch nach Ihrer Behandlung die empfohlenen Intervalle für die Nachsorgen und Verlaufskontrollen einhalten. Wir hoffen, Sie konnten einige wertvolle Informationen aus unterem Kurs mitnehmen und verstehen nun besser, welche Behandlungsoptionen Ihnen möglicherweise zur Verfügung stehen.

Weitere wichtige Hintergrundinformationen finden Sie in unseren anderen Kursen zum Thema Lymphome und multiples Myelom.

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback:

Ihre Nachricht *

Email (Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

Geprüft Univ.-Prof. Dr. Ulrich Jäger: Stand März 2020

Bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Würden Sie diesen Online-Kurs empfehlen?

4.5/5 (15)

Zur Kursübersicht

Dieser Kurs ist Teil der Kursreihe „Leben mit B-Zell-Lymphom“

Zur Kursreihe
Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.