Zurück zur Kursübersicht

Kurs Richtige Ernährung bei Angina pectoris: Lektion 6 von 7

Erfahrungsbericht von Helmut Schulter

Das Fachwissen von Ärzten und anderen Experten ist wichtig für das Verständnis der eigenen Erkrankung. Doch von Zeit zu Zeit können nur Erfahrungsberichte von anderen Betroffenen dabei helfen, dass man sich verstanden und nicht ganz so allein gelassen fühlt.

Helmut Schulter, Bundesgeschäftsführer des österreichischen Herzverbandes, erzählt Ihnen im folgenden Video, worauf er bei seiner Ernährung achtet. Er teilt mit Ihnen, auf welche Schwierigkeiten er bei der Umstellung hin zu einer gesünderen Ernährung gestoßen ist und wie seiner Erfahrung nach eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten dennoch gelingen kann.

Video Transkript

Hat Ihnen Ihre Ärztin/Ihr Arzt empfohlen, Ihre Ernährung umzustellen?

Natürlich hat er mir empfohlen, die Ernährung umzustellen. Wie gesagt, ich achte auch mehr darauf, dass es eine Mittelmeerkost ist, also die so genannte mediterrane Kost. Man sollte mehr Gemüse, mehr Obst und vielleicht etwas weniger Fleisch essen.

Worauf achten Sie seit Ihrer Diagnose bei Ihrer Ernährung besonders?

Ja, wie schon erwähnt: Ich achte jetzt sicher mehr auf meine Ernährung, muss aber ehrlicherweise dazusagen, dass ich mit cholesterinsenkenden Mitteln, also Statinen, das etwas unterstütze.

Haben Sie Tipps, wie sich gesunde Ernährung leichter umsetzen lässt?

Der wichtigste Tipp dafür ist, dass Sie von Ihrer Gattin, Ihrem Lebenspartner, wem auch immer, dabei unterstützt werden. Sie müssen unbedingt Ihren Partner einweihen, und er muss mit Ihrer Erkrankung mitleben und darauf achten, was einem dabei hilft.

Was können Hindernisse bei der Ernährungsumstellung sein und wie kann man diese bewältigen?

Meines Erachtens ist das größte Hindernis bei großer Reisetätigkeit. Ich habe das selbst erlebt, nachdem ich im Außendienst war, und Sie sind jeden Tag auf Gasthausessen angewiesen. Heute hat es sich schon etwas gebessert. Es gibt sehr, sehr viele Gaststätten, die wirklich eine ausgewogene Kost anbieten. Und da tut man sich schon etwas leichter.

Haben Sie sich Unterstützung zur Ernährungsumstellung geholt? Wenn ja, welche?

Mir persönlich haben die Aufklärungsvorträge des österreichischen Herzverbandes, die laufend erfolgen, am meisten gebracht, und als zweites werden immer wieder in den Herz-Journalen, die österreichweit in jedem Landesverband angeboten werden, unterstützende, aufklärende Artikel gebracht. Die haben mir eigentlich am meisten gebracht.

Geprüft: Jänner 2020 | AT-RAN-40-08-2019

Bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Würden Sie diesen Online-Kurs empfehlen?

4.8/5 (4)

Zur Kursübersicht

Dieser Kurs ist Teil der Kursreihe „Leben mit Angina pectoris“

Zur Kursreihe
Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

Bildnachweis: Chinnapong | Bigstock

Coronavirus und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wir haben für Sie Experten-Antworten zu COVID-19 für Menschen mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung aus vertrauenswürdigen & offiziellen Quellen zusammengetragen.

Zu den Antworten