1. Wann wird CLL therapiert?

Welche Rolle spielt die Stadieneinteilung bzw. Klassifikation der Erkrankung?

Die Stadieneinteilung gibt es schon recht lange und wird nach wie vor bei der Diagnose und Behandlung der chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) verwendet. Sie entscheidet, ob und wann eine Therapie gestartet wird.

Die Stadieneinteilung umfasst folgende Parameter:

  • Blutbildveränderungen
  • Lymphknotenvergrößerungen
Bildgebende Verfahren/Bildgebung

Unter bildgebenden Verfahren/einer Bildgebung sind medizinische Diagnoseverfahren gemeint, die eine wesentliche Rolle bei der Diagnose und Überwachung von Krankheiten spielen. Darunter fallen beispielsweise der Ultraschall (Sonografie), CT (Computertomografie) oder MRT (Magnetresonanztomografie).

Was sind die Binet-Stadien?

Die Binet-Klassifikation dient dazu, die CLL in verschiedene Stadien einzuteilen. Sie liefert Hinweise auf die Ausdehnung der Erkrankung und gibt eine Einschätzung des Krankheitsverlaufs.

Folgende Parameter sind dabei wichtig:

  • Veränderung des Hämoglobingehaltes im Blut
  • Zahl der Blutplättchen
  • Lymphknotenvergrößerungen sowie Vergrößerung von Milz und/oder Leber.

Insgesamt gibt es 3 Stadien (Binet-Stadium A, Binet-Stadium B, Binet-Stadium C).

Welche Symptome oder Befunde führen dazu, dass man eine Therapie beginnt?

Ihre behandelnde Hämatologin/Ihr behandelnder Hämatologe wird nur dann eine CLL- Therapie beginnen, wenn:

  • spezifische Blutbildveränderungen bei Ihnen auftreten und/oder
  • in einer Bildgebung (Ultraschall, CT, MRT) massiv vergrößerte Lymphknoten erkennbar sind.

Bitte denken Sie daran, folgende Symptome Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt mitzuteilen:

  • Starke Müdigkeit
  • Nachtschweiß
  • Fieber

Was ist eine zytogenetische Untersuchung?

Die zytogenetische Untersuchung ist eine spezielle Untersuchung Ihrer Chromosomen.
Hierfür wird Ihnen Blut abgenommen und die darin enthaltenen CLL-Zellen unter dem Lichtmikroskop untersucht.
Es erfolgt eine genauere Analyse Ihrer Chromosomen (Karyogramm). Manchmal findet man bei CLL-Patient:innen spezifische Veränderungen auf dem 17. Chromosom.

Was ist ein Chromosom?

In den insgesamt 46 menschlichen Chromosomen sind die genetischen Informationen enthalten, die für die Entwicklung, Funktion und Reproduktion eines Organismus notwendig sind.

Es kann zu Veränderungen von Chromosomen kommen, die Erkrankungen verursachen.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Geprüft Priv.-Doz.in DDr.in Katharina Prochazka: März 2024 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.