1. COVID einfach erklärt

Was versteht man unter COVID?

COVID-19 ist eine Erkrankung, die durch den SARS-CoV-2-Erreger (eines von vielen Coronaviren) ausgelöst wird. Die Begriffe COVID-19, Corona und Covid werden synonym verwendet. Bei der Bezeichnung unterscheidet man zwischen der Erkrankung (COVID-19, Corona, Covid) und dem Krankheitserreger (Coronavirus als Überbegriff und SARS-CoV-2-Erreger).

Das Coronavirus wirkt vor allem auf die oberen und unteren Atemwege.

So entstehen die typischen Symptome:

Obere Atemwege

  • Schnupfen
  • Halsschmerzen

Untere/tiefe Atemwege

  • Husten
  • Atemnot

Was versteht man unter den oberen und unteren Atemwegen?

Die Atemwege sind alle Teile des Körpers, durch die beim Ein- und Ausatmen Luft durchströmt. Die Atemwege werden in die oberen und unteren Atemwege eingeteilt.

Zu den oberen Atemwegen gehören: Nase, Nasennebenhöhlen, Rachen.

Zu den unteren Atemwegen zählen: Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien und die beiden Lungenflügel.

Wie kann ich COVID bekommen?

Bei Corona handelt es sich um eine sogenannte Tröpfcheninfektion. Die Coronaviren gelangen beim Sprechen, Niesen oder Husten aus den Atemwegen durch mikroskopisch kleine Speichel-Tröpfchen in die Luft. Diese Tröpfchen werden auch Aerosole genannt. In der Luft können sie dann von einer anderen Person eingeatmet werden. Auch über den direkten Speichelaustausch, beispielsweise beim Küssen, ist eine Übertragung der Coronaviren möglich.

Welche unterschiedlichen Formen (Mutationen) der Krankheitserreger gibt es und wie entstehen diese?

Bei dem SARS-Corona-2-Virus gibt es mittlerweile verschiedene Typen. Das Virus ist ein sogenanntes RNA-Virus. Und in jedem Zyklus, wenn es sich vermehrt, häuft es Mutationen an. Und wenn sich dann manche Stämme mit gewissen Mutationen in der Bevölkerung weiter verbreiten, die werden dann dominant, die setzen sich durch gegenüber anderen Stämmen, dann kann eine neue Linie oder ein neuer Subtyp entstehen.

Kann ich mehrmals an COVID erkranken?

Die mehrmalige Infektion mit dem Coronavirus ist nicht ungewöhnlich. Wie wahrscheinlich eine erneute Infektion für Sie ist, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Ihr körpereigenes Immunsystem
  • vorhandene Antikörper von der vorangegangenen Corona-Infektion
  • Viruslast
  • Virusmutation
  • bislang unbekannte Faktoren etc.
Was versteht man unter Viruslast?

Die Viruslast gibt an, wie viele Viren in einer bestimmten Probenmenge zählbar sind. Ist die Viruslast sehr hoch, dann bedeutet das also, dass eine große Anzahl an Viren im Körper der Patientin/des Patienten ist.

Geprüft Mag. Dr. Mario Karolyi: Stand Okt. 2022 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.