4. Mein Arztgespräch während der Epilepsie-Therapie

Was sollte ich meiner Ärztin/meinem Arzt während der Behandlung unbedingt mitteilen?

Ihre Ärztin/Ihr Arzt begleitet Sie im Verlauf Ihrer Epilepsie. Sprechen Sie also offen an, was Ihnen am Herzen liegt. Nur so können Ihre Wünsche und Anregungen, Sorgen und Bedenken in den Behandlungsplan miteinbezogen werden.

Welche Fragen sollte ich der Ärztin/dem Arzt während meiner Epilepsie-Therapie stellen?

Generell gilt, dass alle Fragen erlaubt sind.

Folgende Fragen können Sie beispielsweise stellen:

  • Welche Ursachen gibt es für die Epilepsie?
  • Was ist das Ziel und Konzept der Therapie?
  • Wie läuft die Epilepsie-Therapie ab? Was muss ich dabei beachten?
  • Welche Veränderungen wird es in meinem Alltag geben?
  • Warum kann es zu Veränderungen in der Medikamenteneinnahme kommen?
  • Was mache ich bei Nebenwirkungen? Bei welchen Nebenwirkungen sollte ich mich an meine Ärztin/meinen Arzt wenden?
  • Wie lange dauert es, bis die Medikamente helfen?
  • Welche Kontrollen sind bei Epilepsie wie oft notwendig?
  • Was kann ich selbst in meinem Alltag beitragen?
  • Was mache ich, wenn ich einen epileptischen Anfall habe?
Vorbereitung auf das Arztgespräch bei Epilepsie
Im Arztgespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Fragen zu stellen. Diese Checkliste kann Ihnen dabei helfen, sich auf das Gespräch vorzubereiten, damit nichts vergessen wird. Download

Was kann ich tun, wenn ich etwas nicht verstanden habe?

Es kann vorkommen, dass Sie etwas nicht verstehen.  Sprechen Sie Ihre Ärztin/Ihren Arzt direkt darauf an. Fragen Sie nach – bei Bedarf auch öfters.

Informieren Sie auch Ihre Ärztin/Ihren Arzt, wenn Sie sich mit gewissen Therapieentscheidungen nicht wohl fühlen. Sie sind ein eigenständiger Mensch und es ist wichtig, dass Sie Ihre Bedenken äußern und Fragen jederzeit stellen. Mehr Informationen zum Umgang mit Ihrer Epilepsie-Therapie finden Sie in der Lektion “Epilepsie-Therapie und Adhärenz“.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
5/5 - (6)

Geprüft Dr. Florian Mayer: April 2024 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.