Transkript

Prof. Dr. Thomas Licht

Grüß Gott, mein Name ist Thomas Licht. Ich bin der ärztliche Leiter des onkologischen Rehabilitationszentrums Sankt Veit im Pongau im Salzburger Land.

Im ersten Kurs beschreiben wir, was die Polyneuropathie ist, welche Symptome auftreten können, welche Nerven betroffen sein können und wie der zeitliche Ablauf ist. Wir beschreiben die Medikamente in der Chemotherapie, die eine Polyneuropathie auslösen können.

Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna

Grüß Gott, mein Name ist Richard Crevenna. Ich bin Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin. Ich bin Facharzt für Physikalische Medizin und Allgemeine Rehabilitation, interdisziplinärer Schmerzmediziner, Arbeitsmediziner und Geriater und spreche mit Ihnen in den nächsten Minuten über die Früherkennung der Polyneuropathie, der Chemotherapie-induzierten Polyneuropathie und der möglichst frühen Diagnosestellung, weil das zu einer möglichst frühen Behandlungsmöglichkeit führen kann.

Polyneuropathie früh erkennen

Etwa ein Drittel aller Chemotherapie-PatientInnen entwickelt eine sogenannte Polyneuropathie. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung des Nervensystems. Probleme mit den Händen beim Tasten und Greifen, mit den Füßen beim Gehen und bei der Schmerzempfindung sind mögliche Folgen.

Wovon hängt es ab, ob sich die Erkrankung entwickelt? Woran können Sie Polyneuropathie erkennen? Wann tritt sie typischerweise auf? Und wie sollten Sie mit Ihrem Behandlungsteam sprechen, wenn erste Symptome aufgetreten sind?

In diesem Kurs begleiten wir Sie vom Auftreten der Polyneuropathie bei Krebs bis zur Diagnose.  Die Polyneuropathie ist eine häufige Begleiterscheinung der Chemotherapie und lässt sich gut behandeln. Wichtig ist, dass sie früh erkannt wird, damit Schmerzen und Einschränkungen nicht zu groß werden.

Informieren Sie sich außerdem zum Thema Lebensqualität bei Polyneuropathie in dem Kurs “Besser leben mit Polyneuropathie.”

Medizinische Leitung

Prof. Dr. Thomas Licht

Prof. Dr.
Thomas Licht
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie

Prof. Dr. Thomas Licht ist ärztlicher Leiter der Onkologischen Rehabilitation St. Veit im Pongau und Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und internistische Onkologie. Als international anerkannter Experte der Krebsbehandlung veröffentlicht er regelmäßig Fachartikel auf diesem Gebiet. Unter anderem forschte er am Nationalen Krebsinstitut der National Institutes of Health (NIH) in den Vereinigten Staaten. Außerdem lehrte er in Deutschland an der Technischen Universität München (TUM) sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).

Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna, MMsc, MBA

Univ.-Prof. Dr.
Richard Crevenna, MMsc, MBA
Facharzt für physikalische Medizin und Rehabilitation

Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna, MMSc, MBA, ist Leiter der Universitätsklinik für Physikalische Medizin, Rehabilitation und Arbeitsmedizin in Wien. Er ist Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste und wurde für seine Forschung mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. zweifach mit dem Peter Fässler-Weibel Young Investigator Preis.
Prof. Dr. Crevennas Forschungsschwerpunkt ist vor allem die Onkologische Rehabilitation. Seine Arbeitsgruppe betreute weltweit als erstes PatientInnen mit Knochenmetastasen bei der Rehabilitation.

Kostenlos und ohne Anmeldung
Kursdauer: 78 min

Starten

Inhalte

  1. Polyneuropathie betrifft Ihre Nerven. Doch was passiert dabei? Welche Auslöser es gibt und was diese im Körper verändern, erfahren Sie in dieser Lektion.
    00:14:24
  2. Wenn Sie typische Symptome und Auswirkungen der Polyneuropathie kennen, können Sie die Erkrankung im Alltag erkennen, besser damit umgehen und Fragen rechtzeitig abklären.
    00:16:02
  3. Erfahren Sie, welche Untersuchungsschritte und -möglichkeiten es gibt, um die Diagnose „Chemotherapie-induzierte Polyneuropathie“ eindeutig zu stellen. Auch die Diagnose von Begleiterkrankungen kann wichtig sein.
    00:20:17
  4. Wenn die Polyneuropathie früh erkannt wird, kann sie meist gut behandelt werden. Der Verlauf kann mit der richtigen Behandlung positiv beeinflusst werden und Beschwerden können sich über Zeit zurückbilden.
    00:10:57
  5. Planen Sie den Besuch bei Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt. Welche Fragen ÄrztInnen Ihnen stellen werden und wie Sie sich am besten darauf vorbereiten – dazu erhalten Sie in dieser Lektion praktische Tipps.
    00:15:00
  6. 00:01:39

Geprüft Prof. Dr. Thomas Licht & Univ.-Prof. Dr. Richard Crevenna, MMSc, MBA: Stand August 2021 | Quellen und Bildnachweis

© Copyright 2021 - selpers