Presseaussendung vom 05. Juli 2019

Patientenrechte kennen – und durchsetzen

Online-Kurs klärt über die wichtigsten Rechte in der speziellen Beziehung zwischen Ärztin/Arzt und Patientin/Patient auf

„Ich war verwirrt! Ich bin ja schließlich seine Ehefrau, ich dachte, ich könnte den Befund problemlos abholen“, schildert Karin M., wie sie unerwartete Bekanntschaft mit der ärztlichen Schweigepflicht machte. Doch nicht nur die Schweigepflicht kann ihre Tücken haben. Im Online-Kurs von selpers erklärt die Rechtsanwältin Dr. Maria-Luise Plank die „Rechte in der Arzt-Patient-Beziehung“.

Karin M.s Ehemann war für vier Wochen auf Kur. Währenddessen wollte seine Frau seinen aktuellen Blutbefund vom Arzt holen. Als ihr die Ordinationshelferin diesen nicht geben wollte, verwies M. auf das ihr bekannte Recht auf Einsicht in die Krankengeschichte. Dieses gilt jedoch nicht für EhepartnerInnen und so wurde sie erneut abgewiesen.

Patientenrechte und -pflichten sind ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite sind sie ein wichtiges Gut und schützen PatientInnen und ÄrztInnen gleichermaßen, auf der anderen Seite kann der Paragraphendschungel einschüchternd wirken. Gerade deshalb ist es wichtig, seine Rechte als PatientIn zu kennen, um diese gegebenenfalls auch einfordern und durchsetzen zu können.

Im kostenlosen Online-Kurs von selpers lernen Sie, sich in diesen Rechten und Pflichten zurechtzufinden. Ziel ist es PatientInnen ihre Stimmen zurückgeben. Die Themen werden leicht verständlich und anhand von Beispielen erklärt und setzen keinerlei rechtliches Vorwissen voraus.

Die Rechtsanwältin Dr. Plank ist Spezialistin in Sachen Medizin- und Pharmarecht und beantwortet im Kurs die häufigsten Fragen. Angefangen von der Arztwahl und bis hin zum Mitspracherecht der PatientInnen bei der Behandlung werden alle wichtigen Themen behandellt. Viel Wissenswertes gibt es auch zu erfahren über die häufig zitierte, aber nicht immer restlos verstandene ärztliche Schweigepflicht. Dem angesprochenen Einsichtsrecht der PatientInnen wird schließlich noch die Dokumentationspflicht der ÄrztInnen gegenübergestellt.

So ist beispielsweise das Einsichtsrecht zwar ein fundamentales Patientenrecht, es gilt jedoch nur für die Patientin/den Patienten selbst. Sogar EhepartnerInnen haben im Normalfall kein automatisches Recht, einen Befund der Partnerin/des Partner zu erhalten. Es können jedoch Einzelvollmachten und generelle Vorsorgevollmachten erteilt werden, mit denen auch Angehörige ein Anrecht auf Einsicht in die Krankenakten bekommen.

Mehr Informationen zu Ihren Rechten in der Arzt-Patienten-Beziehung finden sie im kostenlosen Online-Kurs auf www.selpers.com: selpers.com/kurs/rechte-in-der-arzt-patienten-beziehung/

 

Über selpers:

Die österreichische Online-Plattform selpers.com entwickelt in Zusammenarbeit mit renommierten MedizinerInnen und mit Unterstützung von Selbsthilfegruppen seit 2016 kostenlose Kurse, um Betroffene und deren Angehörige über Krankheiten aufzuklären und mit lebensnahen Tipps und Hilfestellungen zu unterstützen. selpers wurde dafür 2017 mit dem Occursus, dem Preis der Österreichischen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (OeGHO), für den Beitrag zur Aufklärung und Information der Patienten und ihrer Familien sowie die leicht verständliche Sprache ausgezeichnet. Für den innovativen Charakter der Online-Kurse, die Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit bieten jederzeit auf von Experten geprüfte Informationen zuzugreifen, erhielt selpers den Förderpreis des Global Myeloma Action Network (GMAN).

Newsletter Anmeldung

Ja, ich möchte den Newsletter von selpers abonnieren und regelmäßig über Blogbeiträge, Onlinekurse und Veranstaltungen informiert werden.

Sie können den Newsletter natürlich jederzeit wieder abbestellen. Mehr dazu finden Sie hier.
© Copyright 2020 - selpers