Transkript

Guten Tag! Mein Name ist Dr. Robert Koch. Ich bin Professor an der Universitätsklinik für Innere Medizin 1 und bin verantwortlich für die Sprechstunde “chronisch entzündliche Darmerkrankungen”. Ich arbeite an dieser Klinik seit über 20 Jahren und sehe eine Vielzahl von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Ich werde Ihnen in dieser Online-Schulung viele Grundlagen über chronisch entzündliche Darmerkrankungen und deren Entstehung, Überwachung, Therapie und Prognose näherbringen.

CED früh erkennen

Die Diagnose chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED) wirft viele Fragen auf. In diesem Kurs erfahren Sie, wie es überhaupt zu CED kommt und welche unterschiedlichen Formen es gibt. Außerdem werden die wichtigsten Symptome erklärt: Man unterscheidet zwischen Symptomen im Verdauungstrakt sowie Beschwerden außerhalb des Darms. Sie erhalten Informationen zu den Schritten auf dem Weg zur Diagnose CED und wie die Therapie dann für Sie aussehen könnte.

Medizinische Leitung

Univ.-Prof. Dr.
Robert Koch
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie

Dr. Robert Koch ist Professor an der Universitätsklinik für Innere Medizin I in Innsbruck. Der Gastroenterologe leitet dort die Sprechstunde „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“. Er begleitet und therapiert mit seinem Team seit mittlerweile über 20 Jahren CED-Erkrankte. Außerdem ist er regelmäßig Referent auf zahlreichen medizinischen Symposien und Kongressen zum Thema CED.

Kostenlos und ohne Anmeldung
Kursdauer: 72 min

Starten

Inhalte

  1. Bei der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung (CED) kommt es zu einer langanhaltenden Entzündung im Verdauungstrakt. Man unterscheidet zwei Formen der CED: den Morbus Crohn und die Colitis ulcerosa.
    00:15:24
  2. Die häufigsten Symptome unterscheiden sich bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Außerdem ist es wichtig auch auf Beschwerden außerhalb des Verdauungstraktes zu achten.
    00:10:54
  3. Der Verlauf einer CED kann unterschiedlich sein, genauso wie die damit verbundenen möglichen Komplikationen. Wichtig dabei sind eine rechtzeitige Abklärung und eine zeitnahe Therapie.
    00:11:02
  4. Ein ausführliches ärztliches Gespräch ist die Grundlage der Diagnose CED. Danach wird entschieden, welche speziellen Untersuchungen notwendig sind.
    00:22:24
  5. Wenn die Diagnose CED gestellt wurde, wird im Normalfall eine Behandlung mit speziellen Medikamenten begonnen. Außerdem sind regelmäßige Kontrollen sinnvoll.
    00:11:53
  6. 00:01:04

Geprüft Univ.-Prof. Dr. Robert Koch: Stand November 2021

© Copyright 2021 - selpers