Blog | Erfahrungsberichte

Unser Umgang mit chronischen Schmerzen

Buchempfehlungen-Krebs-Brustkrebs-Bloggerinnen-Deutschland Jeder hatte schon mal einen kurzzeitigen Schmerzreiz, aber was ist wenn Schmerzen chronisch werden? Chronische Schmerzen können den Alltag der Betroffenen stark beeinträchtigen. Wir haben drei chronische Schmerzpatientinnen gefragt, wie sie mit ihren Schmerzen umgehen.

Sabrina

Seit meine Migräne chronisch geworden ist, musste ich noch mehr lernen damit umzugehen. Die Akzeptanz ist dabei die größte Herausforderung, denn eine chronische Krankheit im Leben zu akzeptieren, ist nicht leicht. Trotzdem ist es in meinen Augen die Grundlage, um einen guten Umgang mit chronischen Schmerzen zu finden. Mir hilft im Umgang mit der chronischen Migräne besonders der Austausch mit anderen, was mir immer wieder zeigt: Ich bin nicht alleine, wir sind viele! Ich fühle mich von diesen Menschen verstanden und fühle mich nicht nur nicht alleine, sondern auch stärker – der Austausch macht mir Mut. Außerdem finde ich es wichtig, über die eigene Krankheit mit dem Umfeld zu sprechen. Migräne ist eine unsichtbare Krankheit, die jedoch viele Begleiterscheinungen mit sich bringt. Es ist ein Thema, das mit vielen Mythen belegt ist und daher ist es mir wichtig, mein Umfeld darüber aufzuklären. Auf diese Weise wird mir (in den meisten Fällen) mehr Verständnis entgegengebracht, was mir persönlich auch den Umgang mit den Schmerzen im Alltag erleichtert. Auch habe ich gelernt, auf meinen Körper zu hören und Grenzen zu setzen. Selbstfürsorge ist für mich einer der wichtigsten Aspekte im Umgang mit meinen Schmerzen. Nicht jeder Tag ist gleich und es ist wichtig, dass ich täglich achtsam mit meinem Körper umgehe und gut für ihn sorge.

Sabrina Sabrina
Sabrina hat sowohl den Podcast „Unwetter im Kopf“ als auch den Instagram-Account @unwetterimkopf gegründet, um Aufklärung im Hinblick auf Migräne als Krankheit zu leisten. Sie möchte Betroffenen dabei helfen, ihre Krankheit besser zu verstehen und im besten Fall mehr Lebensqualität zu erreichen. Nicht-Betroffen möchte sie zeigen: Migräne ist so viel mehr als „nur“ Kopfschmerzen.
Podcast und Blog: http://wordpress.sabrinawolf.de/ Instagram: @unwetterimkopf

Chiara Seidl

Ich habe auf meine Diagnose lange gewartet und jetzt nehme ich endlich die richtigen Medikamente und erhalte Schmerztherapien. Ich bin auch gerade in einer Schmerzverarbeitungstherapie mit anderen Betroffenen, das hilft mir sehr. Dazu bin ich noch in Psychotherapie und habe die besten Freund:innen, die mir immer zuhören, wenn meine Schmerzen stark sind.

Chiara Chiara
Chiara Seidl studiert Geschichte und Englisch auf Lehramt und ist seit 2016 aufgrund chronischer Schmerzen behindert und klärt auf Instagram über ihre Erkrankung auf.
Instagram: @chiaraseidl

Steffi

Ich mache meine Augen auf in der Früh, mein Körpergefühl meldet mir dies und das. Und was mache ich?
Springe ich auf den Zug des Leidens auf oder lass ich ihn langsam einfach vorbeifahren.

Die Schmerzstörung in meinen Kopf, meldet mir öfters irgendwas.
Ich spreche mit der Kommandozentrale, in meinem Kopf: „Es ist alles gut, beruhige dich wieder“.

Ich schalte den Dankbarkeitsbooster ein und suche das Schöne
und finde soviel um dankbar zu sein.

Liebe Fibromyalgie schon langsam weiß ich wie du läufst, du bist kein Feind mehr, gegen den ich ankämpfen muss.
Du bist da und läufst mit.
Du sitzt irgendwo im zentralen Nervensystem und meinst das jede Sekunde ein Säbelzahntiger um die Ecke kommt und schaltest das Nervensystem auf Alarmbereitschaft (zittern, Herzklopfen, Anspannung im Körper).

Ich atme immer wieder tief durch und entspanne wo ich nur kann.
Das tut uns beiden gut.
Dann zähme ich das große Kätzchen und kraule im die Ohren, am liebsten in der Sonne mit Bewegung, Tanzen und durch Ablenkung .

Wenn ich dir einen Tipp geben darf, achte gut darauf, wie du was wahrnimmst und glaub nicht jeden Gedanken, sondern hinterfrage ihn mit deinen sachlichen Verstand.

Schenke dir eine Portion Verständnis, dass es zwar herausfordernd ist, doch du mit deinem Denken und wie du was wahrnimmst viel meistern kannst!

Steffi Steffi
Steffi ist Dreifachmama und klärt auf Instagram über die Erkrankung Fibromyalgie auf und gibt anderen Betroffenen hilfreiche Tipps.
Instagram: @chronischgutemama

selpers Red.

Bildnachweis: beigestellte Fotos / LogotypeVector

© Copyright 2021 - selpers

Immer informiert

Ja, ich möchte den Newsletter von selpers abonnieren und regelmäßig folgende Inhalte zugesandt bekommen:

  • Einladungen zu kostenlosen Experten-Sprechstunden
  • Kostenlose Patientenschulungen
  • Praktische Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichte von Betroffenen