6. Meine Nachricht an Sie

Transkript

Das, was ich Ihnen vor allem mitgeben möchte, auch als Patientinnen und Patienten oder als Angehörige von Menschen mit Depressionen, ist, vor allem Hoffnung zu vermitteln und auch das Gefühl, dass Sie selbst etwas tun können. Depressionen sind multifaktorielle Erkrankungen, das heißt, sie haben unterschiedlichste Ursachen und auch unterschiedlichste aufrechterhaltene Faktoren, z.B. Genetik. Aber ein Faktor, wo man immer Einfluss darauf nehmen kann, ist die Ernährung und ist auch die körperliche Bewegung. Das heißt: Vor allem können Sie hier auch steuern, welche Nahrungsmittel Sie zuführen und welche Entscheidungen Sie hier auch treffen in Bezug auf Ihre Psyche und in Bezug auf Ihre Gesundheit.

Meine Nachricht an Sie

Depression ist eine psychische Erkrankung, bei der verschiedene Komponenten zu Krankheitsentstehung und dem Krankheitsverlauf beitragen.

Die meisten davon, wie z.B. die Genetik, kann man selbst nicht beeinflussen.
Die Ernährung allerdings, als einen wesentlichen Faktor, können Sie selbst steuern. Sie können Entscheidungen treffen, die Auswirkungen auf Ihre Psyche und Gesundheit haben. Durch eine gesunde Ernährung bekommen Sie die Möglichkeit, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und können sich etwas Gutes tun.

Wir hoffen mit diesem Kurs zu Ihrem Verständnis des Zusammenhangs zwischen Ernährung und Depression beigetragen zu haben.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback. Bitte beachten Sie, dass wir keine personenbezogenen medizinischen Auskünfte geben können. Sollten Sie dazu Fragen haben, klären Sie diese bitte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.


(Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

  • Depression verstehen

    In dieser Schulung bekommen Sie einen Überblick über die Depression, eine häufige psychische Erkrankung. Es wird um viele Fragen gehen, die für Sie als PatientIn oder als Angehörige/r von Bedeutu...

  • Immunsystem und Psyche

    Noch in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts ging die Wissenschaft davon aus, dass das Immunsystem unabhängig von anderen körperlichen Systemen arbeitet. Gegen Anfang der 90er Jahre erbracht...

  • Fatigue verstehen

    Das französische Wort „Fatigue“ beschreibt in der Medizin einen erheblichen Erschöpfungszustand, der als eigenständige chronische Erkrankung auftreten kann, oftmals jedoch im Zusammenhang mit e...

  • Leben mit Fatigue

    Das Fatigue-Syndrom beeinträchtigt die Lebensqualität vieler KrebspatientInnen erheblich. In den Bereichen Ernährung, Schlaf und Bewegung können Sie als PatientIn jedoch selbst dagegen aktiv werde...

  • Erkrankungsrisiko vermindern

    In Grippezeiten ist es besonders dann schwer einer Erkältung zu entkommen, wenn es Mitglieder der eigenen Familie bereits erwischt hat. Im Online-Kurs “Erkrankungsrisiko vermindern” finde...

Geprüft Priv.-Doz.in DDr.in Sabrina Mörkl: Stand November 2021 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Einladungen zu kostenlosen Livestreams
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen