8. Unsere Nachricht an Sie

Transkript

Bitte stellen Sie alle Ihre Fragen und stellen Sie diese auch mehrmals. Schlafen Sie über das Diagnosegespräch und überlegen Sie sich einige Tage danach wiederholt, was Sie gerne noch besprochen hätten. Das ist der Schlüsselpunkt zu einer guten Zusammenarbeit für Ihr Kind.

Ich möchte den Eltern immer wieder mitgeben, dass Sie sich an den individuellen Fortschritten des Kindes erfreuen sollen. Schauen Sie sich Ihre Kinder an, denn es ist so eine Freude, Ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich entwickeln. Versuchen Sie, sie dabei bestmöglich zu unterstützen.

Unsere Nachricht an Sie

Grundlage für eine erfolgreiche Therapie und Förderung Ihres Kindes ist eine gute Kommunikation mit dem Betreuungsteam. Scheuen Sie sich nicht, Ihren betreuenden Ärzt:innen alle Ihre Fragen zu stellen und informieren Sie diese regelmäßig über Ihre Wahrnehmungen und Gefühle. Nur so können Sie und Ihr Kind individuell und bestmöglich unterstützt werden.

Vergleichen Sie ihr Kind nicht mit anderen, sondern freuen Sie sich über seine Fortschritte. Versuchen Sie Ihr Kind bei seiner individuellen Entfaltung bestmöglich zu unterstützen.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
4.6/5 - (26)

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback. Bitte beachten Sie, dass wir keine personenbezogenen medizinischen Auskünfte geben können. Sollten Sie dazu Fragen haben, klären Sie diese bitte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.


    (Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

    Weiterführende Themen für Sie

    Geprüft Assoz. Prof.in Priv.-Doz.in Dr.in Anastasia Male-Dressler und Dr.in Barbara Porsche: Stand April 2024 | Quellen und Bildnachweis

    Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.
    (Zirkardianer Rhythmus )
    Biologisches Phänomen, das in einem Rhythmus von ungefähr 24-Stunden bestimmte körperliche Funktionen beeinflusst.  Ein Beispiel ist der Schlaf-Wach-Zyklus durch die Freisetzung des Schlafhormons.