6. Unsere Nachricht an Sie

Transkript
Zum Abschluss würde ich gerne noch betonen, dass eine Insektengiftallergie, wenn sie von einem Allergologen diagnostiziert und behandelt wurde, kein Problem darstellt. Sie können mit dieser Erkrankung, wenn Sie wenige Dinge beachten, sehr gut leben. Ich hoffe ich konnte Ihnen ein bisschen Klarheit über die Biologie der Insekten vermitteln. Darüber hinaus, dass Sie diese besser kennen und verstehen gelernt haben, um zu erkennen, wo Sie mit Stichen rechnen müssen und wie Sie diese vermeiden können.

Unsere Nachricht an Sie

Allergische Reaktionen auf Insektenstiche sind keine Seltenheit. Am häufigsten ist dabei eine Allergie gegen Wespengift. Es ist wichtig, bei einer starken oder für Sie ungewöhnlichen Reaktion auf einen Stich an eine mögliche Allergie zu denken und sich von einer spezialisierten Ärztin / einem spezialisierten Arzt untersuchen zu lassen. Denn das rechtzeitige Erkennen einer Allergie kann lebensrettend sein.

Wenn bei Ihnen eine Insektengiftallergie diagnostiziert wurde, lässt sich diese gut behandeln und so eine schwere allergische Reaktion verhindern.

Mehr zu den Therapiemöglichkeiten der Insektengiftallergie erfahren Sie im Kurs „Behandlung von Insektengiftallergien“.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
4.2/5 - (178)

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback. Bitte beachten Sie, dass wir keine personenbezogenen medizinischen Auskünfte geben können. Sollten Sie dazu Fragen haben, klären Sie diese bitte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.


    (Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

    • Behandlung von Insektengiftallergien

      Insektengiftallergien zählen in Mitteleuropa zu den häufigsten Allergien und führen nicht selten zu schweren allergischen Reaktionen (Anaphylaxie). Die Diagnose einer Insektengiftallergie kann dahe...

    • Notfall anaphylaktischer Schock

      Der anaphylaktische Schock ist die schwerste Form einer allergischen Reaktion. Er kann bei jeder Allergie auftreten, der häufigste Auslöser aber ist die Insektengiftallergie. Beim anaphylaktischen S...

    • Körperhaltung zur Entspannung

      Oft unterschätzt wird die Körperhaltung in Bezug auf das persönliche Wohlbefinden. Dabei können Sie mit einfachen Mitteln einen deutlichen Zugewinn an Vitalität erreichen: durch eine positive Kö...

    • Achtsamkeit zur Entspannung

      Eine effiziente Methode, um Stressfaktoren gezielt zu vermindern, ist das sogenannte Achtsamkeitstraining. Was zunächst trivial klingt, entpuppt sich bei genauem Hinsehen als praxisnahe Entspannungsm...

    • Selbstbewusstes Auftreten als PatientIn

      Sich als PatientIn im Gesundheitssystem zu bewegen, kann manchmal ganz schön herausfordernd sein. Viele Betroffene fühlen sich verunsichert und merken, dass ihr Selbstbewusstsein im Umgang mit Ärzt...

    Geprüft OÄ.in Dr.in Christine Bangert und Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Hemmer: Stand April 2022 | Quellen und Bildnachweis

    Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.