Transkript

Hallo! Mein Name ist Gabriele Traun-Vogt, ich bin von Beruf Psychoonkologin; das heißt, dass ich Psychotherapeutin und klinische Psychologin bin, die sich ausschließlich mit der Behandlung und Betreuung im psychischen Sektor von Krebspatientinnen und -patienten und deren Angehörigen auseinandersetzt. Ich möchte gerne auf einige Fragen eingehen, die im Zusammenhang mit Krebs und dessen Auswirkungen auf Partnerschaften bzw. Beziehungen stehen.

Partnerschaft und Brustkrebs

Die Diagnose Brustkrebs stellt betroffene Paare vor völlig neue Herausforderungen. Gefühle wie Angst, Wut oder Hilflosigkeit bergen Konfliktpotential. So manche/r neigt dazu, sich zurückzuziehen, um die Partnerin/den Partner zu schonen. Versuchen Sie gerade jetzt in dieser schwierigen Situation im Gespräch zu bleiben und Ihre Bedürfnisse und Gefühle mitzuteilen. Nur so kann Ihre Partnerin/Ihr Partner darauf  Rücksicht nehmen. Sie können diese herausfordernde Zeit gemeinsam bewältigen und vielleicht sogar gestärkt aus dieser herausgehen.

In dieser Schulung finden Sie praktische Ratschläge, die Ihnen helfen sollen, das Wechselbad der Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen. Lassen Sie nicht zu, dass Angst und Wut Ihre Partnerschaft bestimmen. Auch schwierige Situationen können Sie gemeinsam überstehen, wenn Sie bereit sind, offen miteinander zu sprechen und Hilfsangebote zu nutzen.

An Brustkrebs können nicht nur Frauen, sondern auch Männer erkranken. Da der Großteil der BrustkrebspatientInnen jedoch Frauen sind, haben wir aus Gründen der Lesbarkeit in diesem Online-Kurs immer die weibliche Form verwendet. Die Angaben beziehen sich dennoch auf Angehörige beider Geschlechter.

Inhaltliche Leitung

Dr.in
Gabriele Traun-Vogt
Psychoonkologin, Psychotherapeutin, Klinische Psychologin

Dr.in Gabriele Traun-Vogt ist Psychoonkologin, Diplom-Sozialarbeiterin und klinische Psychologin. Sie ist Vorstandsmitglied der Österreichischen Krebshilfe Wien und hat die Österreichische Plattform Psychoonkologie (ÖPP) mitgegründet. Über zehn Jahre lang leitete Sie den Psychoonkologischen Dienst an der Medizinischen Universität Wien und ist zudem seit 2010 Psychotherapeutin für die unabhängige Opferschutzkommission.

Brustkrebs-Paare erzählen

Claudia Altmann-Pospischek & Peter Altmann, Christa Bleyer, Nadja & Peter Köszegi, Sonja & Markus Maras

Mag.a Claudia Altmann-Pospischek, Christa Bleyer, Nadja Köszegi und Sonja Maras haben alle die Diagnose Brustkrebs erhalten. Gemeinsam mit ihren Partnern Peter Altmann, Kurt Bleyer, Peter Köszegi und Markus Maras haben sie diese herausfordernde Zeit bewältigt und teilen nun ihre Erfahrungen mit anderen betroffenen Paaren.

Kostenlos und ohne Anmeldung
Kursdauer: 124 min

Starten

Inhalte

  1. Die Diagnose Brustkrebs ist ein Schock, den man erst einmal verarbeiten muss. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Gefühle zu verarbeiten und Ihre Gedanken zu ordnen.
    00:12:51
  2. Gerade bei einem schwierigen Thema wie Krebs ist gute Kommunikation wichtig. Aber was macht gute Kommunikation aus? Und was sollten Sie im Gespräch mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner eher vermeiden?
    00:17:52
  3. Angst und Ärger sind häufige Begleiter einer Krebsbehandlung. Wenn Sie beide auf Ihre Gefühle achten und diese mitteilen, können Sie Konflikte vermeiden.
    00:18:46
  4. Die Brustkrebstherapie bringt gewohnte Routinen und Aufgabenverteilungen ins Wanken. Diese Tipps können Ihnen dabei helfen gemeinsame Ressourcen zu mobilisieren und die Unterstützung zu koordinieren.
    00:17:53
  5. Behandlungstermine sind wichtig, aber vergessen Sie sich selbst und Ihre eigenen Bedürfnisse nicht! Es ist mindestens genauso wichtig, dass Sie gemeinsam bewusst Auszeiten planen und schöne Lebensmomente feiern.
    00:17:49
  6. Wie sind andere Paare mit der Diagnose Brustkrebs und den damit verbundenen Veränderungen für die Paarbeziehung umgegangen? Brustkrebs-Betroffene und ihre Partner teilen ihre Erfahrungen.
    00:37:24
  7. 00:01:53

Geprüft Dr.in Gabriele Traun-Vogt: Stand Oktober 2021

© Copyright 2021 - selpers

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Einladungen zu kostenlosen Experten-Sprechstunden
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen