7. Meine Nachricht an Sie

Transkript

Zum Abschluss möchte ich Ihnen noch gerne mitgeben: Schauen Sie gut auf sich und versuchen Sie nicht, perfekt zu sein. Zu 80 Prozent zu funktionieren ist im Normalbetrieb mehr als genug! Versuchen Sie, von dem Anspruch, immer alles ganz richtig zu machen und die Erwartungen anderer Menschen zu erfüllen, wegzukommen. Tun Sie so, wie es Ihnen guttut, Ihr Bestes – innerhalb dieses 80-prozentigen Rahmens – oder auch weniger, wenn Ihnen das besser tut. Aber vergessen Sie die Perfektion. Eine Erkrankung mit Brustkrebs und eine Behandlung gegen Brustkrebs ist schwere körperliche und psychische Arbeit. Geben Sie sich selbst den Respekt, diese Arbeit gemacht zu haben und gut gemacht zu haben und seien Sie stolz darauf, was Sie geleistet haben.

Meine Nachricht an Sie

Seien Sie geduldig mit sich selbst! Nicht alles, was vor der Erkrankung Routine war, war zwangsläufig gut. Nicht jede bisherige Routine ist Ihrer neuen Situation angemessen. Nutzen Sie diese Zeit um sich selbst und einander als Paar besser kennenzulernen!

Vor allen Dingen seien Sie aber stolz darauf, was Sie als Paar bisher geleistet haben: Brustkrebs ist eine außergewöhnliche Belastung. Akzeptieren Sie diese Tatsache und scheuen Sie sich nicht, Hilfe zu holen. OnkologInnen, PsychoonkologInnen, die Krebshilfe, FreundInnen und Ihre Familie stehen Ihnen zur Seite.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback. Bitte beachten Sie, dass wir keine personenbezogenen medizinischen Auskünfte geben können. Sollten Sie dazu Fragen haben, klären Sie diese bitte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.


(Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

  • Sexualität und Brustkrebs

    Nach der Diagnose Brustkrebs stehen oft die Erkrankung und die Behandlung im Mittelpunkt. Sexualität wird in der Medizin selten aktiv berücksichtigt oder thematisiert. Doch die Diagnose und die Beha...

  • Körperbild und Brustkrebs

    Brustkrebs ist eine Erkrankung, die das Körperbild stärker beeinflussen kann als andere Krebserkrankungen. Die Brust ist für viele Frauen ein Symbol ihrer Sexualität und Weiblichkeit. Eine Brustkr...

  • Diagnose Brustkrebs

    Nach der Diagnose Brustkrebs (auch als Mammakarzinom bezeichnet) haben die meisten Patientinnen eine Menge Fragen und müssen gleichzeitig viele Entscheidungen treffen. Primaria Volgger beantwortet in...

  • KrebspatientInnen unterstützen – Was kann ich tun?

    Es ist ein Privileg, anderen Menschen helfen zu können. „Ich habe eine schlimme Diagnose erhalten.“ „Mein Arzt spricht von einer bösartigen Tumorerkrankung.“ „Das Karzinom hat bereits ges...

  • Tagebuch schreiben zur Unterstützung bei Krebs

    Viele haben während ihrer Jugend mit dem Tagebuch schreiben begonnen und dieses im Laufe der Zeit wieder eingestellt. Dabei ist das Tagebuchschreiben ein wunderbar reinigendes Ritual, dem wir unsere ...

  • Schlagfertigkeit für KrebspatientInnen

    Welche/r KrebspatientIn kennt das nicht? Von Zeit zu Zeit bekommt man eine unüberlegte Bemerkung an den Kopf geworfen, wird mit einer unpassenden Frage konfrontiert. Wie darauf antworten, wenn man im...

  • Yoga bei Brustkrebs

    Wie kann Yoga bei Brustkrebs helfen? Darf ich auch während meiner Therapie Yoga machen? Muss ich dafür körperlich fit sein? Welche Übungen sind für Brustkrebs-Patientinnen geeignet? Kann es auch ...

Geprüft Dr.in Gabriele Traun-Vogt: Stand Oktober 2021

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Einladungen zu kostenlosen Experten-Sprechstunden
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen