Transkript

Die Diagnose Brustkrebs hat auch eine Auswirkung auf das Sexualleben. In dieser Online-Schulung werden verschiedene Themen rund um Sexualität und Brustkrebs angesprochen. Was bedeutet überhaupt Sexualität? Wie kann ich trotz Brustkrebstherapie mein Sexualleben genießen? Wie kann ich mit meiner Partnerin/meinem Partner über meine sexuellen Bedürfnisse reden?

Dr.in Eliane Sarasin Ricklin zu Sexualität bei Brustkrebs

Mein Name ist Dr. Eliane Sarasin und ich bin Gynäkologin aus Zürich. Es ist mir eine große Freude bei dieser Onlineschulung dabei sein zu können. Ich betreue seit 30 Jahren Brustkrebspatientinnen in zwei verschiedenen Brustzentren in Zürich. Ich habe eine Zusatzausbildung in Sexualmedizin und dementsprechend eine spezielle Sprechstunde, in der es um sexuelle Anliegen, Beschwerden, Störungen oder Fragen in Bezug auf Brustkrebs und Sexualität geht.

In dieser Onlineschulung möchte ich gerne mehr Wissen darüber vermitteln, was mit unserer Sexualität passiert, wenn wir Brustkrebs bekommen und behandelt werden: Was kann das für Auswirkungen auf meine Sexualität, meine sexuelle Funktion, mein sexuelles Begehren und mich als sexuelle Persönlichkeit haben? Ein Teil soll auch dem Partner oder der Partnerin gelten: Wie geht es ihnen mit der Sexualität, wenn sie plötzlich mit der Krankheit der Partnerin konfrontiert sind? Was haben sie für Anliegen und wie kann ihnen geholfen werden?

Ich hoffe Ihnen gewisse Tipps und Gedanken mitzugeben, wie Sie Ihre Sexualität mit dieser Diagnose und der Behandlung aufrechterhalten können, wenn Sie dies wollen. Es gibt Patientinnen, die ihre Sexualität nach dieser Erkrankung nicht weiterleben wollen und sie dürfen das auch. Wichtig ist mir, dass Sie das Gefühl haben: “Ich kann meine Sexualität leben, wie es gerade für mich passt. Auch mit und trotz der Erkrankung.”

Sexualität und Brustkrebs

Nach der Diagnose Brustkrebs stehen oft die Erkrankung und die Behandlung im Mittelpunkt. Sexualität wird in der Medizin selten aktiv berücksichtigt oder thematisiert. Doch die Diagnose und die Behandlung können durchaus auch Auswirkungen auf das Sexualleben haben.

In dieser Schulung geht es um mögliche Fragen rund um das Thema Sexualität bei Brustkrebs. Wie kann sich das gemeinsame Sexualleben nach der Diagnose Brustkrebs verändern? Ist es normal, wenn man nach der Diagnose keine Lust auf Sex hat? Wie kann ich Sex trotz meiner Erkrankung genießen? Was sollte ich bei der Verhütung beachten? Auch mögliche Herausforderungen für PartnerInnen werden thematisiert. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Sexualität gemeinsam neu entdecken können.

An Brustkrebs können nicht nur Frauen, sondern auch Männer erkranken. Da der Großteil der BrustkrebspatientInnen jedoch Frauen sind, haben wir aus Gründen der Lesbarkeit in diesem Online-Kurs immer die weibliche Form verwendet. Die Angaben beziehen sich dennoch auf Angehörige beider Geschlechter.

Medizinische Leitung

Dr.in
Eliane Sarasin Ricklin
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und Sexualmedizinerin

Dr.in Eliane Sarasin Ricklin ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und Sexualmedizinerin. Sie arbeitet an der Swiss Breast Care Privatklinik Bethanien sowie als Konsiliarärztin für Sexualmedizin an der Klinik für Reproduktionsendokrinologie des Universitätsspitals Zürich. Sie ist am Brustzentrum Seefeld als leitende Ärztin tätig und lehrt im Bereich Psychosoziale Medizin an der Universität Zürich. Im Laufe Ihrer Tätigkeit als Ärztin hat sie zahlreiche Brustkrebspatientinnen behandelt. Ihre Schwerpunkte sind unter anderem die Behandlung von sexuellen Beschwerden bei Brustkrebs und die Beratung bei Paarproblemen.

Kostenlos und ohne Anmeldung
Kursdauer: 75 min

Starten

Inhalte

  1. Nach der Diagnose Brustkrebs können sich die eigenen sexuellen Bedürfnisse und Grenzen verändern. Achten Sie bewusst darauf und kommunizieren Sie diese Ihrer/Ihrem PartnerIn.
    00:14:02
  2. Die Erkrankung und Therapie können zu Beschwerden wie Scheidentrockenheit und Schmerzen beim Sex führen. Erfahren Sie, was dagegen helfen kann.
    00:15:17
  3. Sexualität ist für die meisten Menschen ein wichtiger Teil ihres Lebens. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Lust trotz einer Brustkrebserkrankung zu steigern und mehr Vergnügen an Sex zu haben.
    00:13:44
  4. Sex betrifft immer auch die Partnerschaft. Zusammen können Sie Ihre bisherigen sexuellen Erfahrungen reflektieren und eine neue Sexualität gemeinsam entwickeln.
    00:17:24
  5. Sie selbst entscheiden, wie Sie Ihre Sexualität gestalten möchten und wie nicht. Dazu gehört die Wahl einer passenden Verhütungsmethode.
    00:13:02
  6. 00:01:56

Geprüft Dr.in Eliane Sarasin Ricklin: September 2021 | Quellen und Bildnachweis

© Copyright 2021 - selpers

selpers insider

Melde dich kostenlos zum selpers insider an und erhalte einmal im Monat eine E-Mail mit:

  • Exklusiven Downloads & Verlosungen
  • Einladungen zu kostenlosen Experten-Sprechstunden
  • Kostenlosen Patientenschulungen
  • Praktischen Tipps von ExpertInnen
  • Erfahrungsberichten von Betroffenen