Rheuma in Alltag, Beruf und Schule
Virtueller Patiententag

ExpertInnen und Betroffene aus Deutschland, Österreich und der Schweiz informieren Sie im Rahmen unseres virtuellen Patiententages über die neuesten Erkenntnisse zum Thema Rheuma und teilen ihre Erfahrungen.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.

Programm

Klicken Sie auf ein Thema, um zum Vortrag zu gelangen:

14.00 – 14.10 Uhr

Dr. Iris Herscovici

Begrüßung und Einführung in das Programm

Dr. Iris Herscovici

Die Gründerin von selpers.com begrüßt Sie zu unserem virtuellen Patiententag und gibt Ihnen einen Überblick über den Ablauf des heutigen Tages und die einzelnen Vorträge.

ZUM VORTRAG

14.10 – 14.40 Uhr

Dr. Martin Altersberger

Covid-19-Update für Patienten mit Autoimmunerkrankungen

Prof. Dr. Axel Finckh

Professor Finckh wird in diesem Vortrag praktische Themen ansprechen, die für PatientInnen mit immunvermittelten Entzündungskrankheiten von Bedeutung sind. Themen wie die Immunosuppression, das Risiko einer SARS-CoV2-Infektion und Immunosuppression und COVID-19 Impfung, werden erklärt.

 

ZUM VORTRAG

14.45 – 15.15 Uhr

OA Dr. Dominique Braun

Muskelveränderungen bei PatientInnen mit Rheumatoider Arthritis

Prof. Dr. med. Daniel Aeberli

Bei der Verlaufskontrolle von PatientInnen mit Rheumatoider Arthritis wird auf die Bestimmung der entzündlichen Aktivität von Gelenken und Blut sowie Veränderungen des Knochens fokussiert. Doch welchen Einfluss hat die Rheumatoide Arthritis auf die Muskulatur? Wer ist betroffen? Wie werden diese Veränderungen gemessen und welchen Einfluss haben diese auf die Lebensqualität? Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag von Prof. Dr. med. Daniel Aeberli beantwortet.

 

ZUM VORTRAG

15.20 – 15.50 Uhr

OA Doz. Dr. Johannes Grisar

Rheuma und Schmerzen

Doz. Dr. Johannes Grisar

Degenerative aber auch entzündliche rheumatische Erkrankungen sind zumeist mit Schmerzen in wechselnder Intensität vergesellschaftet.
Wie diese Schmerzen entstehen, was man dagegen unternehmen kann und wie diese Erkrankungen sonst noch behandelt werden, ist Gegenstand dieses Vortrages.

 

ZUM VORTRAG

15.55 – 16.25 Uhr

Assoc. Prof. PD Dr. Eva Schaden

Bewegung & Sport bei Rheuma

Martina Roffler, Rheumaliga Schweiz

Dass Bewegung und Sport für jede/jeden von uns wichtig ist, ist in der Theorie allen bekannt. Bewegung begleitet alle (Alltags)Tätigkeiten – sei dies auf dem Schulweg, bei der Arbeit, im Haushalt, beim Spielen mit den Kindern, auf dem Sonntagsspaziergang oder im wöchentlichen Training. Doch aus welchen Gründen genau ist Bewegung und Sport bei rheumatischen Erkrankungen zentral? Wie lauten die aktuellen Empfehlungen? Und wie kommen wir in Bewegung? Lassen Sie sich inspirieren für den nächsten Bewegungsmoment, der auch Ihr persönliches Wohlbefinden positiv beeinflussen wird.

ZUM VORTRAG

16.30 – 17.00 Uhr

Assoc. Prof. PD Dr. Eva Schaden

Rheuma & Beruf: Outing, Herausforderungen und Wiedereinstieg 

Karin Fraunberger, Österreichische Rheumaliga

In diesem Vortrag wird Frau Fraunberger, Vizepräsidentin der Österreichischen Rheumaliga, über Outing und die damit verbundene Befürchtung den Arbeitsplatz zu verlieren, sprechen. Die nicht ausgesprochene Benachteiligung bei Beförderung auf Grund der Erkrankung, sowie die finanzielle Einschränkung beziehungsweise der Pensionsbezug bei Teilzeit Arbeit, sind dabei wichtige Punkte.
Zusätzlich werden Fragen über die Befürchtung beim Wiedereinstieg am Arbeitsmarkt nach längerer Krankheitsbedingter Arbeitslosigkeit und die Thematik der Umschulung in einen anderen Berufszweig, beantwortet.

 

ZUM VORTRAG

17.05 – 17.35 Uhr

Dr. Gerald Bachinger

Rheuma & Schule aus der Sicht einer Betroffenen – Wie gehe ich damit um?

Jessika Michel

In diesem Vortrag wird sich Jessika, die selbst seit ihrem zweiten Lebensjahr an idiopathischer Arthritis leidet, bewusst mit dem Thema Aufklärung und Diagnose beschäftigen. Sie richtet sich dabei gezielt an Angehörige und Pädagogen und wird einige Fragen beantworten.

 

ZUM VORTRAG

17.40 – 18.10 Uhr

Dr. Susanne Rabady

Unsichtbare Krankheiten – Vorurteile und Mythen

Tanita-Christina Wilhelmer, Jung & Rheuma

In diesem Vortrag werden verschiedene Vorurteile und Mythen zum Thema “Jung und Rheuma” bzw. unsichtbaren Krankheiten wiedergegeben. Warum halten sich diese Vorurteile so hartnäckig und was kann man dagegen tun? Hier wird diskutiert, welche Aussagen Betroffene nicht mehr hören können und was sie sich von ihrem Umfeld wünschen.

ZUM VORTRAG

Empfohlen von:

Logo Österreichische Rheumaliga
Logo Selbsthilfe Tirol
Logo Morbus Bechterew
Logo Selbsthilfe Steiermark

Mit freundlicher Unterstützung von:

Logo Österreichische Rheumaliga
© Copyright 2021 - selpers