3. Umgang mit Watch and Wait bei Morbus Waldenström

Was bedeutet Watch and Wait?

Watch and Wait” bedeutet so viel wie “Beobachten und Abwarten“. Eine Behandlung wird erst dann begonnen, wenn sie mehr Vor- als Nachteile bringt. Im frühen Stadium der Erkrankung ähneln erkrankte Zellen oft gesunden Zellen. Das erschwert die Therapie, da mit der Behandlung auch viele gesunde Zellen zerstört werden. Deshalb ist es sinnvoll abzuwarten, bis erste Symptome auftreten oder Blutwerte sich verändern.

Nähere Informationen zu “Watch and Wait bei Morbus Waldenström” erhalten Sie in der Schulung “Behandlung von Morbus Waldenström”.

Wie kann ich mit dem Gefühl der Hilfslosigkeit während der Watch and Wait Phase umgehen?

Sie als PatientIn sind nicht hilflos. Sie können auf unterschiedliche Art und Weise zum Genesungsprozess beitragen:

  • Kraftausdauertraining: Herz-Lungen-Funktion und die Muskulatur trainieren
  • Gesunde Ernährung: Körpergewicht optimieren

Auch in der Bewältigung schwieriger Zeiten spielt der salutogenetische Ansatz eine wesentliche Rolle. Versuchen Sie sich in der Watch and Wait Phase auf all das zu konzentrieren, was gut funktioniert und womit Sie sich wohl fühlen. Sie werden merken, dass mehr möglich ist als Sie anfangs erwartet haben.

Darf ich eine zweite Meinung einholen, wenn ich unsicher bin?

Sie dürfen nicht nur, Sie sollen sogar!

Folgende Vorteile bringt die Zweitmeinung für Sie:

  • Sie werden in Ihrem Vorhaben bestätigt oder bekommen eine neue Behandlungsstrategie vorgestellt. In beiden Fällen ist die bestmögliche Therapie für Sie das oberste Ziel.
  • Sie setzen sich mit der Erkrankung auseinander und nehmen eine aktive Rolle ein. Sie haben Handlungsmacht gegenüber der Erkrankung.
  • Unsicherheiten können beseitigt werden.
SpezialistInnen für Zweitmeinung kontaktieren

Wichtig dabei ist, dass Sie vertrauenswürdige Adressen aufsuchen. Bei Morbus Waldenström sollten es Krebszentren und/oder SpezialistInnen für dieses Krankheitsbild sein.

Praktische Tipps zu Zweitmeinungen erhalten Sie in der Schulung Rechte in der Arzt-Patienten-Beziehung.

Geprüft Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger: Sept. 2022 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.