8. Meine Nachricht an Sie

Transkript

Sobald Sie die Diagnose Leberkrebs erhalten haben, wird sich Ihr Leben natürlich verändern. Man nimmt Dinge anders wahr und es wird Tage gegeben, an denen Sie verzweifelt sind, während an anderen die Hoffnung groß ist.

Es ist wichtig, dass der Arzt oder die Ärztin Ihres Vertrauens Ihr Partner ist. Sie oder er geht zusammen mit Ihnen diesen Weg. Stellen Sie bitte alle Fragen, die Sie haben. Es gibt keine Fragen, die wir nicht hören wollen. Manche können wir vielleicht nicht beantworten, aber wir gehen mit Ihnen gemeinsam den Weg.

Wenn die Diagnose Leberkrebs gestellt wird, verändert sich die Lebenssituation ganz plötzlich. Es ist völlig normal, dass diese Veränderung Ihnen Sorgen bereitet und Sie sich viele Fragen stellen. Scheuen Sie sich nicht davor, Fragen an Ihre Ärztin/Ihren Arzt zu stellen. Je besser Sie Ihre Erkrankung verstehen, desto besser können Sie lernen mit den kommenden Therapien und der Umgestaltung des Alltags umzugehen. Sprechen Sie offen mit Ihrem Umfeld und Ihrem Behandlungsteam über Ihre Gefühle, Ängste, Sorgen und Wünsche. Die Personen Ihres Vertrauens werden mit Ihnen gemeinsam den Weg gehen.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
4.5/5 - (68)

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback. Bitte beachten Sie, dass wir keine personenbezogenen medizinischen Auskünfte geben können. Sollten Sie dazu Fragen haben, klären Sie diese bitte in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt.


    (Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

    Weiterführende Themen für Sie

    Geprüft Prim.a Priv.-Doz.in Dr.in Birgit Grünberger: Stand Mai 2023 | AT-9053;05/2023 | Quellen und Bildnachweis

    Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.
    (Zirkardianer Rhythmus )
    Biologisches Phänomen, das in einem Rhythmus von ungefähr 24-Stunden bestimmte körperliche Funktionen beeinflusst.  Ein Beispiel ist der Schlaf-Wach-Zyklus durch die Freisetzung des Schlafhormons.