Unterstützung bei metastasiertem Brustkrebs

Unterstützung bei metastasiertem Brustkrebs

Die Bewältigung des täglichen Lebens mit einer Brustkrebserkrankung ist herausfordernd und bedeutet körperliche und seelische Anstrengung. Diese Schulung soll Ihnen Anregungen geben und Möglichkeiten aufzeigen, die Ihnen im Verlauf einer fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung helfen können. Sie werden über zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten informiert und erfahren, welche Hilfsangebote Ihren Alltag erleichtern können.

An Brustkrebs können nicht nur Frauen, sondern auch Männer erkranken. Da der Großteil der Brustkrebspatient:innen jedoch Frauen sind, haben wir aus Gründen der Lesbarkeit in diesem Online-Kurs immer die weibliche Form verwendet. Die Angaben beziehen sich dennoch auf Angehörige aller Geschlechter.

Starten

Inhaltliche Leitung

Mag.a Elisabeth Andritsch
Mag.a
Elisabeth Andritsch
Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin und Psychotherapeutin
Barbara Pichler
Barbara Pichler
Breast Care Nurse (Pflegeexpertin für Brusterkrankungen)

Inhaltliche Leitung

Mag.a Elisabeth Andritsch
Mag.a
Elisabeth Andritsch
Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin und Psychotherapeutin

Mag.a Elisabeth Andritsch ist Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Psychoonkologin an der Klinischen Abteilung für Onkologie, Universitätsklinik für Innere Medizin der Medizinischen Universität Graz.

Barbara Pichler
Barbara Pichler
Breast Care Nurse (Pflegeexpertin für Brusterkrankungen)

Barbara Pichler ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie arbeitet als Breast Care Nurse (Pflegeexpertin für Brusterkrankungen) im Brustgesundheitszentrum Tirol an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde Innsbruck und betreut Brustkrebspatientinnen.

Starten

Inhalte

  1. Warum ist es wichtig, meine eigenen Bedürfnisse und Grenzen herauszufinden? Und wie kann ich diese mitteilen?
    Dauer: 17 Min.
  2. Was kann ich mir unter Psychoonkologie vorstellen und wie kann mir diese Art der Unterstützung helfen?
    Dauer: 10 Min.
  3. An wen kann ich mich wenden, um mich mit der Krebserkrankung nicht alleine zu fühlen?
    Dauer: 2 Min.
  4. Der Alltag lässt sich mit einigen Maßnahmen und Vorkehrungen erleichtern. Welche Unterstützungsmöglichkeiten habe ich?
    Dauer: 6 Min.
  5. Finanzielle Notlagen können abgefedert werden – aber wie?
    Dauer: 4 Min.
  6. Auch Angehörige leiden unter der Erkrankung. Was kann Familien helfen?
    Dauer: 8 Min.

Diesen Kurs widmet Ihnen

AT-UNB-0845 | Geprüft Mag.a Elisabeth Andritsch und Barbara Pichler: Stand März 2024 | Quellen und Bildnachweis