6. Meine Nachricht an Sie

Transkript

Meine Nachricht an Sie

Sehr verehrte Ratsuchende, liebe Patientin, lieber Patient, mir ist wichtig, dass Sie mit nach Hause nehmen, dass die Kenntnis Ihrer molekularen Analyseergebnisse in Bezug auf BRCA1 und BRCA2 nichts Schlechtes ist, sondern dass das Wissen um eine mögliche Mutation Ihnen Macht gibt:

  • Macht, die Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen,
  • Macht, mit einem intensiven Früherkennungs-Modus, vielleicht auch mit einer vorbeugenden Operation, Ihre eigene Gesundheit zu bewahren
  • und die Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Nachkommen sicherzustellen.

Meine Nachricht an Sie

Auch wenn das Gebiet der Genveränderungen noch Gegenstand aktueller Forschung ist, wissen wir bereits einiges über bestimmte Mutationen. Eine Veränderung an den BRCA-Genen kann zu einem gesteigerten Brust- und Eierstockrisiko führen. Mittels Keimbahntestung und Tumortestung kann diese Mutation erkannt werden.

Die Entscheidung zu einem BRCA-Gentest fällt jedoch oftmals nicht leicht, denn bei einem positiven Ergebnis sind weitere Maßnahmen, wie eine engmaschige Früherkennung oder eine vorbeugende Operation notwendig. Nutzen Sie die ausführliche genetische Beratung, um von den FachärztInnen alle Fragen beantworten zu lassen.

Das Wissen um eine BRCA-Mutation gibt Ihnen die Möglichkeit, aktiv etwas gegen eine Krebserkrankung zu unternehmen. Welche Möglichkeiten es dazu gibt, erfahren Sie in unserem Kurs „BRCA-Gentest – Was tun mit dem Ergebnis?“.

Diesen Kurs bewerten

Ihr Feedback hilft anderen Nutzern die für sie passenden Kurse zu finden.
4.9/5 (28)

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Wir entwickeln fortlaufend neue Kurse und lernen dabei nie aus. Dabei berücksichtigen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen. Wir freuen uns daher sehr über Ihr Feedback:


(Optional - Sollten Sie eine Antwort wünschen)

Geprüft Univ.-Prof. Dr. Christian Singer: Stand 22.10.2020 | AT-4006 | Quellen und Bildnachweis

Die Kurse sind kein Ersatz für das persönliche Gespräch mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt, sondern ein Beitrag dazu, PatientInnen und Angehörige zu stärken und die Arzt-Patienten-Kommunikation zu erleichtern.